Aktuell

„Viele schaffen mehr“: Behindertengerechtes WC in der Werntalhalle offiziell vorgestellt

Offiziell vorgestellt wurde in der Werntalhalle das neu errichtete, behindertengerechte WC von Vertretern des FC Thüngen. Mit anwesend Regionaldirektor Dieter Hechelmann von der Raiffeisenbank Main-Spessart und Kollegin Susanne Schreck, die das Vorhaben im Rahmen des Crowdfundings unterstützt hatten.
Unter dem Motto „Viele schaffen mehr“ hatte der FC zu Spenden aufgerufen, um im Zuge der Hallensanierung auch ein behindertengerechtes WC mit einem Wickeltisch für Kleinkinder verwirklichen zu können. 5.000 € waren dafür angesetzt. Je Spende, die höher als 5 € lag, legte die Raiffeisenbank noch einmal 5 € drauf. Am Ende beteiligten sich 216 Unterstützer, die 4.711 € spendeten. Von der Bank kamen 1060 € dazu, so dass das Projekt umgesetzt werden konnte. Allerdings war auch hier sehr viel Eigenleistung gefordert, um im angesetzten Kostenrahmen zu bleiben. Vorsitzender Hans Eitel übernahm die Koordination der Helfer und packte selbst mit an.
Dieter Hechelmann betonte die enge Verbundenheit seiner Bank mit der Region. Jedes Jahr würden für Vorhaben von Vereinen und gemeinnützigen Organisationen 160.000 € ausgeschüttet. Er zeigte sich erfreut über die gelungene Sanierung der Toilettenanlage, die modern und ansprechend gestaltet ist. Susanne Schreck wiederum lobte das Engagement des Sportvereins, dem es dank intensiver Öffentlichkeitsarbeit ohne große Probleme gelungen sei, ausreichend Spender für das Projekt zu gewinnen. Vorsitzender
Hans Eitel dankte der Raiffeisenbank und den zahlreichen Spendern, und hob die eifrigen Helfer lobend hervor, die die Errichtung des Behinderten-WCs erst möglich gemacht hatten: Detlev Jäger (Wasser- u. Heizungsinstallation), Frank Steiger (Zimmererarbeiten), Stefan Eitel (Elektroinstallation), Winfried Peter (Maurer- u. Verputzerarbeiten), Werner Janke (Trennwände u. Installation Wasser / Abwasser), Thomas Schwarz und Manny Feeser (Fenstereinbau), Bernhard Eitel (Fliesenarbeiten) und Andreas Pinsler und die Jugendlichen vom JUZ (allgemeine Helferarbeiten).

Offiziell in Augenschein nahmen Vertreter der Raiffeisenbank Main-Spessart und Vertreter der Vorstandschaft des FC Thüngen das im Zuge der Hallensanierung errichtete behindertengerechte WC: (von links nach rechts: Susanne Schreck, Dieter Hechelmann (beide Raiffeisenbank), Hans Eitel und Roland Kosikors (Vorsitzende des FC Thüngen) und Kassier Andreas Pinsler.

Jetzt geht´s los: Ab kommenden Sonntag startet der Zumba-Kurs

Am kommenden Sonntag, 14. Oktober startet der neue Zumba-Kurs in der Werntalhalle. Bis Weihnachten können sich die Teilnehmer in 12 Kursstunden zu flotter Musik und heißen Rhythmen bewegen und damit fit halten. Der Kurs findet jeweils sonntags von 9:30 – 10:30 Uhr statt.
Nichtmitglieder zahlen 40 € (+ 2 € Versicherung), Mitglieder 20 € für 12 Kursstunden. Einzelstunden können zu je 4 € gebucht werden (zuzüglich Versicherung von einmalig 2 € für Nichtmitglieder).
Anmeldungen und weitere Informationen gibt es unter 0171 / 174 78 63 (am besten via WhatsApp oder SMS).
Es freuen sich auf Euch

Eure Zumba-Instruktorinnen Conny und Eva

Neue Trainer und Spieler für die Fußballmannschaft

Mit Frederic Brendel als Trainer starten die Thüngener Fußballer in die neue Saison. Der 26jährige ist in der Marktgemeinde aufgewachsen und lebt inzwischen in Unterpleichfeld. Begonnen hat er seine fußballerische Laufbahn beim FC Thüngen, wechselte dann in der Jugend zu den Bayernligisten Würzburger FV und FC Schweinfurt 05. Anschließend unterstützte er verschiedene Teams in der Landesliga: Den TSV Karlburg, den ASV Rimpar und zuletzt den FC Blau-Weiß Leinach. Aufgrund einer schweren Knieverletzung musste er seine aktive Laufbahn im Oktober 2015 unterbrechen, arbeitet allerdings an seinem Comeback, zuletzt im Aufbautraining beim Landesligisten TSV Unterpleichfeld. Was das Training anbelangt, hält es Frederic Brendel mit dem früheren langjährigen US-amerikanischen Football-Trainer Vince Lombardi: „Der Unterschied zwischen einer erfolgreichen Person und anderen ist nicht ein Mangel an Kraft, nicht ein Mangel an Wissen sondern eher ein Mangel an Willen.“ In diesem Sinn hat es sich Brendel zum Ziel gesetzt, die Fähigkeiten jedes einzelnen Spielers weiter zu verbessern. Am Ende der Saison möchte der neue Trainer seine Mannschaft auf einem der vorderen Plätze in der Tabelle sehen. Unterstützt wird Brendel bei seiner Arbeit von Co-Trainer Jochen Rettner aus Dettelbach, der auch selbst auf dem Feld stehen wird. Darüber hinaus konnten als neue Spieler Philipp Karle, Felix Karle, Markus Schäfer, Andreas Scheller, Alexander Barth, Mohammad ied und Jugendspieler Dominik Weller gewonnen werden, mit denen der FC Thüngen in eine hoffentlich erfolgreiche Saison geht.

Frederic Brendel (rechts) ist neuer Trainer der Thüngener Fußballer. Ihm zur Seite steht als Co-Trainer Jochen Rettner, der die Mannschaft gleichzeitig als Torwart unterstützt.

Fußballer starten in neuem Outfit in die neue Saison

Neu ausgestattet wurden die Fußballer des FC Thüngen von ihrem neuen Trainer Frederic Brendel. Der Vermögensberater wollte es dabei nicht nur bei Trikots in der Vereinsfarbe grün belassen. Er sponserte darüber hinaus auch neue Hosen, Trainingsshirts und Trainingsanzüge. Lediglich einen kleinen Eigenanteil mussten die Spieler dafür selbst aufbringen. Unser Bild zeigt die Spieler in ihrem neuen Outfit mit ihren Trainern und dem Abteilungsleiter.

So treten die Fußballer des FC Thüngen in der neuen Saison an:
Hintere Reihe von links nach rechts: Jochen Rettner (Co-Trainer), Thomas Karle, Daniel Schäfer, Andreas Scheller, Simon Kropp, Roland Kosikors, Lukas Reuter, Yannick Hildenbrand, Philipp Reichart, Gabriel Volpert, Florian Rath, Abteilungsleiter Dominik Seubert
Vordere Reihe von links nach rechts: Markus Schäfer, Alexander Barth, Jonas Stiel, Clemens Enzmann, Felix Karle, Frederic Brendel (Trainer), Cornelius Müller, Heiko Steinkampf, Dominik Weller, Philipp Karle, Marcel Brendel, Mohammad ied.
Es fehlen stellvertretender Abteilungsleiter Julian Pohl, Maximilian Köhler und Bastian Seubert.

Datenschutzerklärung

Aufgrund der ab 25.05.2018 anwendbaren Datenschutzgrundverordnung, wurde das Impressum um eine Datenschutzerkläung ergänzt, die sich auf die Nutzung der Homepage www.fc-thuengen.de bezieht:

Datenschutzgrundverordnung.pdf

 

Termine


FC - Nachrichten